Rauchwarnmelder-Pflicht in Niedersachsen

In Niedersachsen verabschiedete der Landtag im März 2012 die neue Niedersächsische Bauordnung. Damit wird als 10. Bundesland auch in Niedersachsen die Rauchmelderpflicht für private Wohnungen eingeführt. Für Neubauwohnungen gilt mit in Kraft treten der Bauordnung das Gesetz ab 01.11.2012. Bereits errichtete oder genehmigte Wohnungen müssen mit einer Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2015 mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Die Regelung gilt für Schlaf- und Kinderzimmer sowie für Flure, die als Rettungswege dienen. Der Eigentümer der Wohnung wird zum Einbau der Rauchmelder verpflichtet, die Mieter hingegen muüssen die Geräte funktionsfähig halten.

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Niedersachsen
6 Kommentar auf “Rauchwarnmelder-Pflicht in Niedersachsen
  1. sangio sagt:

    Hallo ich würde gerne mal wissen warum uns fünf eingebaut wurden weil ganz klar langer flur zur Haustür ein Schlafzimmer und ein Kinderzimmer soweit alles klar. Danm haben wir einen im Wohnzimmer !? Und noch einen der ist am Ende der Wohnung in einen ca 2m kleinen flur der Schlaf und Kinderzimmer verbindet.
    Sind diese beiden zulässig so.

    • Lars sagt:

      In welchen Räumen Rauchwarnmelder eingebaut werden, ist Sache des Eigentümers. Es müssen Rauchwarnmelder mindestens in den nach Bauordnung vorgesehenen Räumen eingebaut werden.
      Zusätzliche Rauchwarnmelder (zum Beispiel im Wohnzimmer) erhöhen die Sicherheit für die Bewohner. Sie sollten sich darüber freuen – nicht alle Vermieter investieren mehr als unbedingt nötig in die Sicherheit ihrer Mieter.

  2. Berend Herrmann sagt:

    Hallo,
    wenn ich keine Rauchmelder im Hause habe,muss meine Feuerversicherung dennoch für den Brandschaden aufkommen?
    Gibt es da eine gesetzliche Pflicht für Hauseigentümmer?

    M.F.G.

    Be:herrmann

  3. Bode sagt:

    Gibt es für Niedersachsen eine Gesetzesvorschrift die besagt, dass in einer Eigentümergemeinschaft (4 Häuser mit 28 Wohnungen)die durch eine Hausverwaltung betreut wird, Rauchmelder nur durch eine Fachfirma eingebaut und gewartet werden darf weil sonst im Schadensfall die Brandschutzversicherung nicht eintritt? Oder kann die Eigentümergemeinschaft sich auf einen den Vorschriften entsprechenden Rauchmelder einigen und selbst einbauen und warten?

    • kalle sagt:

      Hallo.
      Hat sich auf ihre Frage eine Erklärung ergeben, denn der Rauchmelder hat ja nichts mit einer Brandmelderanlage zu tun,der Rauchmelder dient lediglich dem Personenschutz gegen die Rauchgase im Schlaf.Somit wäre eine eine solche Forderung unsinnig.
      mfG Kalle

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung freigegeben. Das kann eventuell mehrere Tage dauern.
Wir behalten uns vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen oder zu löschen.
Im Feld 'Name' sollten Sie anstatt ihres realen Namens ein Pseudonym eingeben, das mit Ihrem Kommentar veröffentlicht wird.
Zur Löschung oder Änderung eines Kommentars wenden Sie sich bitte per E-Mail an: info@infra-pro.de
Datenschutzerklärung

*

code